Handauflegen

Nina Pevestorf



 Handauflegen


Vertrauen in eine Kraft, die stärker ist als der menschliche Verstand.


Das Handauflegen finden wir in verschiedenen Traditionen der Welt. In der christlichen Tradition spielt es in der Geschichte von Jesus eine zentrale Rolle und ist vielen Menschen darum vertraut oder zumindest bekannt. Das religiöse oder spirituelle Handauflegen gab es jedoch auch schon in vorchristlicher Zeit, u.a. bei den griechisch-römischen Göttern wie Asklepios, Zeus und Dionysos. Auch afrikanische Heilrituale sind bekannt.


In den meisten Traditionen geht es darum, sich beim Handauflegen einer Kraft zu öffnen, die mit dem Verstand nicht zu erfassen ist. Man kann sie spirituelle Kraft nennen, höhere Kraft, Quelle, Liebe, universelle Energie, Lebensenergie, Gott oder göttliche, heilende Kraft.


Gott ist als allgegenwärtige Präsenz zu verstehen, als ein lebendiges Geheimnis in allem, was ist im Universum. Gott oder die Lebensenergie ist in uns, in allem was uns widerfährt. Beim kontemplativen  Handauflegen öffnen wir uns für dieses Geheimnis und lassen es in uns wirken. Es bewirkt einen tiefen Entspannungszustand und wir kommen so in Kontakt mit unserem lebendigen Sein und finden zu uns selbst.


Erfahren Sie mehr darüber hier auf meiner Homepage auf den Seiten Anwendung und Ethik oder gerne in einem persönlichen Gespräch.





Handauflegen bei Beschwerden und Problemen wie zum Beispiel Stress, Ängsten, Verspannungen, Blockaden und als Hilfe für ein gesünderes Leben und zur Anregung der Selbstheilungskräfte.





 "Alles geschieht nach deinem Glauben"

Jesus